Privatsternwarte Bischbrunn e.V.
Privatsternwarte Bischbrunn e.V.

Infografik: Astrohighlights am Sommerhimmel 2017

Monats - News Juli 2017

Unser Planetenwanderweg kann ab sofort bereist werden. Viel Spaß bei der Begehung.
Mit unserer App PBS Sterne immer auf dem Laufenden! Erhältlich im App Store.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Mond, Sternschnuppenströme, Sternenhimmel und den Planeten unseres Sonnensystems.

Himmelskalender Juli 2017

 

MOND

  • 01.07. Mond im ersten Viertel, Mond bei Jupiter (Abendhimmel)
  • 03.07. Erde in Sonnenferne
  • 06.07. Mond bei Saturn (ganze Nacht)
  • 09.07. Volmond
  • 10.07. Pluto in Opposition
  • 16.07. Mond im letzten Viertel
  • 20.07. Mond bei Venus (Morgenhimmel)
  • 23.07. Neumond
  • 28.07. Mond bei Jupiter (Abendhimmel)
  • 30.07. Mond im ersten Viertel

Ein Service von www.Der-Mond.org

Mondphasen im Juli 2017

Mondkalender (c) by schulferien.org

Sternschnuppenströme im Juli 2017

Periodische Sternschnuppenströme

 

Die Delta-Aquariden leuchten vom 11. Juli bis 18. August auf, wobei der Strom im August nur noch wenige Meteore liefert. Sie bilden den aktivsten Strom im Juli und werden auch Juli-Aquariden genannt. Ihr Radiant liegt etwa 3° westlich von ß Aquarii.  Das Maximum ist nicht in jedem Jahr am selben Tag zu erwarten. In diesem Jahr dürfte es in den Stunden nach Mitternacht des 28. Juli auftreten. Die Geschwindigkeit der Sternschnuppen liegt um 40 Kilometer pro Sekunde. Im Maximum sind etwa 20 bis 25 Meteore pro Stunde zu erwarten.

Man vermutet, dass die Quellen der Juli-Aquariden im Januar beim Kometen 96P/Machholz und dem Planetoiden 2003 mEH1 zu suchen sind.

 

Vom 1. Juli bis 13. August treten die Alpha-Capricorniden (Radiant im Steinbock) auf. Sie sind die ganze Nacht über beobachtbar. Der Ursprungskomet ist 45P/Honda-Mrkos-Pajdusakova (früher 1948 XII).  Um das Maximum am 28. Juli sind nur etwa fünf Objekte pro Stunde zu erwarten. Es handelt sich um recht langsame Meteore, die im Mittel mit 23 Kilometer pro Sekunde in die Atmosphäre eindringen.

 

Ab dem 15. Juli ist mit den ersten Exemplaren des Perseiden-Stromes zu rechnen, der seine maximale Tätigkeit in den ersten Augusttagen entfaltet. Der Radiant liegt zunächst südlich von Kassiopeia und wandert Anfang August in den nördlichen Bereich des Perseus.

 

Alle Angaben ohne Gewähr

 

Alle Angaben aus dem Kosmos Himmelsjahr 2017.

www.kosmos.de

Der Sternenhimmel im Juli 2017

Sternenkarte exakt gültig am 15. Juni 1 Uhr MESZ

Der Juni ist der beste Monat, um die südlichen Sternbilder Skorpion und Schütze zu beobachten. Von Deutschland aus sind sie sehr nah am Horizont zu finden. Wer jedoch in der Mittelmeerregion Urlaub macht, kann sie deutlich höher am Himmel sehen. Neben dem hellen Skorpion-Hauptstern Antares fällt dieses Jahr dort der Planet Saturn auf, er hat seine beste Sichtbarkeit am 15. Juni. Oberhalb von Skorpion und Schütze verbergen sich die unscheinbaren Sternbilder Schlangenträger, Schlange und darüber der Herkules. Knapp über dem Schützen zieht der Zwergplanet Pluto seine ferne Bahn; ihn kann man aber nur im (sehr) großen Teleskop einer Sternwarte sehen. Die besonders hellen Sterne am Himmel sind Arktur im Bootes, Wega in der Leier, Deneb im Schwan und Atair im Adler. Am südwestlichen Himmel wird Jupiter im Laufe der Nacht untergehen.

 

Das Band der Milchstraße zieht sich quer über den Himmel. Da es im Juni aber nachts nicht ganz dunkel wird, ist es besser, die Milchstraße erst im August anzuschauen. Der Große Bär ist auf der Sternkarte nur noch zum Teil zu sehen. Er sinkt zunehmend dem Horizont entgegen und ist jetzt in nordwestlicher Richtung zu finden.

Die Planeten im Juli 2017

Merkur holt Ende Juni die Sonne ein, er taucht daher nachts nicht auf.

 

Venus grüßt als Morgenstern die Frühaufsteher, sie geht vor der Sonne im Osten auf.

 

Mars wandert weiter auf die Sonne zu und entzieht sich daher unseren Blicken.

 

Jupiter wird zum Planet der ersten Nachthälfte, er marschiert jetzt wieder rechtläufig (von rechts nach links) durch die Jungfrau.

 

Saturn nimmt Mitte Juni seine diesjährige Oppositionsstellung gegenüber der Sonne ein. Doch erst steht tief am Himmel zwischen den Sternbildern Skorpion und Schütze.

 

Uranus gelingt es noch nicht, sich in der Morgendämmerung bemerkbar zu machen.

 

Neptun ist Ende des Monats eine sportliche Herausforderung im Sternbild Wassermann.

Quelle:

Kosmos Himmelsjahr 2017

 

 

Kontakt:

Privatsternwarte Bischbrunn e.V.
Jürgen Väth
Grundstrasse 7a
97836 Bischbrunn

Telefon:09394/9928849
E-Mail schreiben

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besucherzähler seit dem 26.02.2011:

Mondkalender (c) by schulferien.org
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatsternwarte Bischbrunn e.V. 2014