Privatsternwarte Bischbrunn e.V.
Privatsternwarte Bischbrunn e.V.

Infografik: Astrohighlights im Winter 2019/2020

Quelle: Astroshop www.astroshop.de

Monats - News Februar 2020

Unser Planetenwanderweg kann ab sofort bereist werden. Viel Spaß bei der Begehung.
Mit unserer App PBS Sterne immer auf dem Laufenden! Erhältlich im App Store.

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Thema Mond, Sternschnuppenströme, Sternenhimmel und den Planeten unseres Sonnensystems.

Himmelskalender Februar 2020

 

MOND

  • 02.02. Mond im ersten Viertel
  • 09.02. Vollmond
  • 10.02. Merkur beste Abendsichtbarkeit
  • 15.02. Mond im letzten Viertel
  • 18.02. Mond bei Mars-morgens
  • 20.02. Mond bei Jupiter-morgens
  • 23.02. Neumond
  • 26.02. Aschermittwoch
  • 27.02. Mond bei Venus-abends


Alle Angaben ohne Gewähr

 

Alle Angaben aus dem Kosmos Himmelsjahr 2020.

www.kosmos.de


Ein Service von www.Der-Mond.org

Mondphasen im Februar 2020

Mondkalender (c) by schulferien.org

Sternschnuppenströme im Februar 2020

Periodische Sternschnuppenströme

 

Der Februar zeigt die geringste Sternschnuppenaktivität aller Monate. Dies hat  mitunter  auch den Vorteil, eventuell neue, noch unbekannte Meteorströme aufspüren zu können.

Der ANTIHELION-Radiant verlagert sich entlang der Ekliptik vom Sternbild Löwe(Leo) und erreicht zum Monatsende das Sternbild Jungfrau (Virgo) und damit geringere Höhen über dem Horizont. Wenn nur wenig ergiebige Quellen vorhanden sind, ist die Chance für die Entdeckung schwacher Meteorströme günstig. Jedoch haben alle systematischen Auswertungen bisher keine neuen Ströme im Februar erkennen lassen.

 

Die ALOPA-AURIGIDEN wurden bis Ende der 1980er Jahre zwischen dem 6. Und 9. Februar beobachtet. Ihr Maximum war nicht sehr ausgeprägt. Der Ausstrahlungspunkt lag in der Nähe von Kapella. Offensichtlich ist dieser Strom in den letzten Jahren versiegt. Dennoch lohn es sich, nach den Aurigiden Ausschau zu halten. Vielleicht werden sie wieder aktiv.

 

Die DELTA-LEONIDEN erreichen ihr Maximum um den 25. Februar. Sie sind ein schwacher Strom, der sich zwischen dem 15. Februar und dem 10. März bemerkbar macht, wobei es sich um langsame Objekte handelt (um 23 Kilometer pro Sekunde). Auch wenn periodische Sternschnuppenströme im Februar weitgehend ausbleiben, so ist dennoch mit Überraschungen zu rechnen. Helle Boliden oder Feuerkugeln wurden schon öfter im Februar registriert. Man denke an den Fall im russischen Tscheljabinsk vom 15. Februar 2013, bei dem es Verletzte und Sachschäden gab.

 

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Alle Angaben aus dem Kosmos Himmelsjahr 2020.

www.kosmos.de

Der Sternenhimmel im Februar 2020

Sternenkarte exakt gültig am 15. Februar 22 Uhr MEZ

In den Abendstunden des Februar funkelt der Sternenhimmel ordentlich: Die Wintersternbilder rund um den Himmelsjäger Orion sind berühmt für ihre hellen Sterne. Um 22 Uhr (diesen Anblick zeigt die Sternkarte) sind diese Sternbilder bereits über den Meridian gezogen. Unter dem Orion flackert mit Sirius im Großen Hund der hellste Stern des gesamten Himmels. Über dem Orion findet man rechts den Stier mit seinem Hauptstern Aldebaran, noch höher am Himmel den Fuhrmann mit der gelblichen Capella und links oberhalb des Orion die Zwillinge mit den beiden hellen Sternen Castor und Pollux. Unterhalb der Zwillinge leuchtet mit Prokyon der hellste Stern im Kleinen Hund.

 

Am Osthimmel machen bereits die Frühlingssternbilder auf sich aufmerksam. Der Löwe mit seinem Hauptstern Regulus ist schon vollständig aufgegangen. Unter ihm leuchtet ein einsamer Stern: Alphard in der Wasserschlange. Die Jungfrau geht erst nach Mitternacht vollständig auf.

 

Quelle: „Vereinigung der Sternfreunde e.V.“ 

Die Planeten im Februar 2020

Merkur schwingt sich von Anfang bis Mitte Februar zu seiner besten Abendsichtbarkeit in diesem Jahr auf. Man findet ihn dann von 18 bis 19 Uhr über dem westlichen Horizont.

 

Venus bleibt heller Abendstern. Sie folgt der Sonne und erklimmt dabei nördlichere Deklinationen. Am 27. Februar besucht Venus der zunehmende Mond.

 

Mars ist weiterhin am Morgenhimmel zu sehen. Mitte Februar erreicht er die südlichste Position im Tierkreis.

 

Jupiter im Schützen macht sich nach Mars ebenfalls am Morgenhimmel bemerkbar.

 

Saturn taucht erst Ende Februar in der Morgendämmerung auf, er läuft vom Schützen auf den Steinbock zu.

 

Uranus überquert am 6. Februar die Grenze von den Fischen zum Widder – er ist noch am Abendhimmel aufzufinden.

 

Neptun wird zunehmend von der Sonne eingeholt, er geht in der hellen Dämmerung unter.

 

Quelle: „Vereinigung der Sternfreunde e.V.“ 

Besucherzähler seit dem 26.02.2011:

Mondkalender (c) by schulferien.org
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Privatsternwarte Bischbrunn e.V. 2014